≡ Menu

Perfekter Pizzateig mit der Küchenmaschine zubereiten

Selbstgemachte Pizza schmeckt bekanntlich immer am besten. Doch bei den zahlreichen Rezepten zu dem perfekten Pizzateig ist es schwer, das richtige Rezept zu finden. Folgendes Rezept ist wirklich sehr zu empfehlen, denn in Verbindung mit einer Küchenmaschine wird der Teig lecker und knusprig. Wir behaupten sogar, dass dieser Pizzateig mindestens genauso gut wird, wie bei deinem favorisiertem Pizzabäcker. Probiere das Rezept einfach mal aus und du wirst nie wieder nach einem anderen Rezept suchen müssen.

Zutaten für den Pizzateig

Zunächst die Zutatenliste:

  • 1 kg Mehl (fein)
  • 40 g Hefe
  • 4 TL Salz
  • 30 ml Olivenöl

Wie man sieht, sind keine außergewöhnlichen Zutaten nötig, so dass die meisten Nahrungsmittel schon im Küchenschrank sein sollten.

Bitte zuerst die Hefe zusammen mit einem halben Liter warmem Wasser und dem Olivenöl zusammen in einer Schüssel auflösen. Am besten gleich die Schüssel der Küchenmaschine (wir empfehlen die Bosch MUM56340) bzw. des Thermomixers dafür verwenden. Wer möchte kann neben dem Salz auch noch eine kleine Prise Zucker hinzugeben und zum Auflösen bringen.

Wenn noch nicht geschehen, kann nun die gesamte, flüssige Masse in das Behältnis der Küchenmaschine gegeben werden. Die Küchenmaschine sollte den gewöhnlichen Knethaken verwenden und bei kleiner Stufe eingeschaltet werden. Jetzt kann das Mehl Stück für Stück in die Schüssel gegeben werden. Lasse den Teig ruhig 10 Minuten von der Küchenmaschine durchkneten.

Der Teig sollte nun für eine Stunde an einen warmen Platz gebracht werden, damit er schön aufgehen kann. Die beste Variante ist es, den Teig anschließend kühl aufzubewahren und diese wenige Tage liegen zu lassen. Wer allerdings nicht so weit im Voraus kochen möchte, kann den Teig auch direkt weiter verarbeiten.

Der richtige Belag für die Pizza

Der Teig muss nun noch ausgerollt werden und das Belegen der Pizza kann beginnen. Wir empfehlen die Tomaten von Hand durch eine Ribe zu drücken und das Abgeriebene in einen Sieb zu legen. Anschließend nur das abgetropfte Fruchtfleisch mit Salz, Pfeffer, Basilikum und Oregano würzen und auf die Pizza streichen.

Als Belag kommt fast alles in Frage und hängt von deinen Vorlieben ab. Unser Vorschlag ist Mais, Champignons, Chorizo Wurst in Scheiben und Jalapenos. Dann fällt nur noch reichlich Käse und die Pizza kann in den vorgeheizten Ofen.

Der Ofen sollte auf 250°C vorgeheizt sein, so dass die Pizza schön knusbrig gebacken werden kann.

Du hast noch keine Küchenmaschine? Dann schaue dir unsere Rangliste des Küchenmaschinen Tests durch und entscheide dich für einen unserer Testsieger.

Wer anstatt Pizze lieber etwas Süßes backen möchte, für den haben wir jetzt ein sehr gutes Rezept für einen Plätzchenteig.

2 comments… add one
  • Wasser@fehlt.se 4. September 2016, 09:38

    Welche Wassermenge passt zu den Angaben?

    • Moritz 13. Dezember 2016, 09:53

      Der Teig benötigt kein Wasser.

      Bei weiteren Fragen kommentieren Sie gerne 🙂

Leave a Comment